Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

“#Guttbye – Zeig dem Lügenbaron den Schuh!”KEINE Demo für das Urheberrecht!

Mehrere hundert Menschen forderten heute in einer kurzfristig angekündigten Demo den Rücktritt des Verteidigungsministers zu Guttenberg. Neben vielen kreativen Plakaten zeigten die Demonstranten ihre “Schuhe der Verachtung” – eine wunderbare und alte Tradition aus dem islamischen Kulturkreis, und eine Anspielung auf die mehreren hundert “fehlenden Fußnoten” in der zu mehr als 20% bzw über 70% der Seiten zusammenkopierten Doktorarbeit. Die Tradition des Schuhezeigens ist hierzulande spätestens seit dem Schuhwurf auf US-Präsident Bush oder zum Beispiel seit den Protesten in Ägypten bekannt (Vorsicht, Link zu BILD.de, konnte ich mir nicht verkneifen).

Bild von @timpritlove

Die Demonstranten hinterließen ihr Schuhwerk am Zaun des Ministeriums. Auf Twitter wurden auch Ideen geäußert, wie man sich im Nachhinein per Faxgerät an der Demonstration beteiligen könne.

Scherzhaft wurde die Demo als die größte pro-Urheberrecht-Demo aller Zeiten bezeichnet. Das ist natürlich so nicht richtig. Selbst die dreistesten Verletzer des Urheberrechts geben das “gestohlene” Werk nicht als ihr eigenes aus. Die Demo richtete sich gegen einen Minister, auf dem eine erdrückende Beweislast liegt, die nahelegt, dass er entweder ein Betrüger ist oder kaum zurechnungsfähig zu sein scheint und daher dem Ansehen der Wissenschaft und der Bundesregierung erheblich schadet.

Bild von @Maltespitz

Bild von @Husti

Diese Einschätzung teilt Prof. Dr. Oliver Lepsius LL.M., der jetzige Inhaber des Lehrstuhls, an dem Guttenberg die als seine eigene Leistung ausgegebene Arbeit eingereicht hatte. Er stellte gegenüber der Süddeutschen Zeitung fest:

Wir sind einem Betrüger aufgesessen. Es ist eine Dreistigkeit ohnegleichen, wie er honorige Personen der Universität hintergangen hat. [...] Der Minister leidet unter Realitätsverlust. Er kompiliert planmäßig und systematisch Plagiate, und er behauptet, nicht zu wissen, was er tut.

Währenddessen zitiert der Spiegel Prof. Dr. Ernst-Ludwig Winnacker, den früheren Präsidenten der DFG mit den Worten:

Wir Forscher können niemanden einsperren, das kann nur ein Richter [...]

Guttenberg solle sich überlegen

ob er sich noch vor seine Soldaten oder vor die Studenten der Bundeswehrhochschulen stellen und von Tugenden sprechen kann.

Update: Hier das Video der Äußerungen von Prof. Dr. Oliver Lepsius LL.M.:

…und die Bitte, Bilder von der Demonstration in den Kommentaren zu posten.

flattr this!

Tags: Asides
Reposted byflopsboxpenpenZaubertrank

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl